Gesundes Granola-Rezept

Granola ist ein super leckeres Frühstück. Nur mache es selber, damit du nicht unnötig Zucker konsumierst. Die gekauften sind meistens wahre Kalorienbomben!

Gesundes Granola-Rezept

Ich liebe Granola, aber im Restaurant bestelle ich es nie zum Frühstück, selbst wenn auf der Speisekarte steht, dass es hausgemacht sei. Die meisten verwenden im Rezept sehr viel Honig oder Ahornsirup, was es schlussendlich zum kalorienreichsten Frühstück auf der Menükarte macht! Ich habe für dich eine gesunde Version, bei der das absolute Minimum an Fett und Zucker verwendet wird. Die Granola ist sehr einfach zuzubereiten und das Gute ist, dass du gleich ein paar Frühstück parat hast, weil du ein ganzes Blech vorbereitest. Granola eignet sich auch als leckerer Snack vor dem Training. 

Dies sind die Zutaten, die du brauchst:

2 Tassen Haferflocken

1 Tasse Haselnüsse

1 Tasse Mandelscheiben

1/2 Tasse Weizenkeim

2/3 Tasse Agavensirup

3 Esslöffel Kokosöl

1 Prise Salz

3/4 Tasse getrocknete Cranberries

3/4 Tasse getrocknete Aprikosen

Backe Haferflocken, Haselnüsse und Mandeln in einem 220 Grad vorgeheizten Ofen 10 Minuten lang bis sie braun werden. In eine Schüssel geben und Weizenkeime hinzufügen. Reduziere die Ofentemperatur auf 180 Grad.

Den Sirup, das Kokosöl und Salz in eine kleine Pfanne geben und kurz aufkochen. Wenn das Öl schon flüssig ist, kannst du dir diesen Schritt sparen. Rühre die Flüssigkeit und die Getreide-/Nussmischung.

Gieße die Granola auf ein Backblech und lasse sie für 30-45 Minuten im Ofen stehen. Schneide die Aprikosen in Scheiben und gebe sie zusammen mit den Cranberries zur gebackenen Mischung hinzu, wenn du sie aus dem Ofen nimmst. Bei Raumtemperatur servieren und den Rest in einem grossen Marmeladenglas aufbewahren, damit die Granola frisch und knusprig bleibt.